Alte Artikel

Wenn schon kein Zeta, dafür aber ZFS?

Sun's CEO, Jonathan Schwartz, machte kürzlich auf diese Meldung aufmerksam:

'Apple wechselt zu Sun's ZFS'


Dies macht Sinn. Denn das ZFS ist ein sogenanntes 'Next Generation' Dateisystem mit jeder Menge innovativen Vorteilen.

Dieses Dateisystem macht auch als Basis für die Zukunft Haikus' Sinn. Denn meines Wissens war auch Axel Dörfler AFAIR auf der Suche nach einem 'BFS-Nachfolger'.

ZFS macht hier mehrfach Sinn:
  • es ist Open Source,
  • der Support einer grossen Company ist gewiss,
  • es hat 'geeky' Features
  • und vor allem: es ist cross-plattform kompatibel.

Mittelfristig würde man somit neben Solaris, OS X und Linux auch HaikuOS in der Riege der 128-Bit FS - Benutzer haben.

Das HaikuOS-Team sollte sich für die Portierung eines ZFS ernsthaft Gedanken machen. Was meint Ihr?

Zusätzliche Informationen